Tennisabteilung SV Eintracht Schepsdorf
Tennisabteilung SV Eintracht Schepsdorf

Berichte über

Aktivitäten im Tennisverein

 

 

Beiträge zur Veröffentlichung an dieser Stelle sendet bitte per Mail an:

 

 

gerd@tennis-schepsdorf.de

 

 

 

Sie werden dann hier zeitnah erscheinen und unter den jeweiligen Themenbereichen links zu finden sein.

Bericht Mitgliederversammlung

vom 24.02.2019

 

Florian Bekel Tennisspieler des Jahres Neuwahlen in Schepsdorf

Pressewart gesucht

 

 

 

Die Tennisabteilung von Eintracht Schepsdorf ist nach wie vor sehr gut aufgestellt. Abteilungsleiter Heinz Lübbers konnte nur Gutes berichten und war voll des Lobes über seine Vorstandsmitglieder und alle, die sich in irgendeiner Form zum Wohle des Vereins und der Anlage eingebracht haben. So habe man auch gerne Florian Bekel zum Tennisspieler des Jahres gekürt, da er sich nicht nur sportlich gut entwickelt hat, er hilft auch beim Kinder-/Jugendtennis und scheut keine Arbeit.

Sportwart Reinhard Garmann konnte den guten Trend nur bestätigen. Bei den Punktspielen landete die Herren 50 etwas unglücklich auf dem 3. Platz, während die Damen 40 sogar absteigen mussten, die meisten Mannschaften waren zu gut besetzt. Die Herren 50 haben sich verstärkt und streben den Aufstieg in die Bezirksliga an. Neu gemeldet wurde eine Herrenmannschaft mit jungen Nachwuchskräften, die in der Regionsklasse starten. Auch die Damen-Doppel-Runde von Ulla Brons, die in der vergangenen Saison ungeschlagen den 1. Platz belegte, tritt wieder an wie die Senioren-Doppel-Runde unter Wolfgang Kielau, die im Vorjahr nur knapp das Endspiel verpasste. Ein ganz wichtiges Element im Schepsdorfer Vereinsleben sind die Vereinsmeisterschaften, die den ganzen Sommer über im Herren/Damen-Einzel und -Doppel und im Mixed ausgetragen werden. Hier musste Turnierleiter Gerd Müller 45 Spieler unter einen Hut bringen. Bei einem zünftigen Saisonabschlussfest wurden die Sieger geehrt. Auch zwei Boulegruppen sind ganzjährig aktiv: Die Herren lassen am Montagvormittag von 10 bis 12 Uhr die Kugeln rollen und die Damen am Donnerstagnachmittag, im Winterhalbjahr ab 14.30 Uhr. Esmeralda Mijnster kümmert sich um den gesamten Nachwuchs. Trotz vieler Schwierigkeiten bei fast 50 Kindern konnte sie 3 Mannschaften melden. Mit der Trainingsarbeit von Carsten Gröger und Lennart Dohle ist sie sehr zufrieden. Ganz wichtig für einen Verein ist die Kasse: Hier konnte Kassenführer Frank Bojer einen gleichbleibend guten Kassenbestand vorweisen, der keinerlei Beanstandung fand und ein gutes Fundament für Spielbetrieb, Anlage, Klubhaus und Jugendarbeit ist. Neuwahlen sind immer sehr beliebt: Während der 2. Vorsitzende (Michael Reimann), der Kassenwart (Frank Bojer) und die Schriftführerin Ulla Krümpelmann einstimmig wiedergewählt wurden, bekam Esmeralda Mijnster als Jugendwartin für den vorher ausgeschiedenen Christian Köhler das Vertrauen. Vakant bleibt vorerst der Posten des Pressewartes, den Egon Pohl nach 24 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr weiterführen wollte. Ganz loslassen wollte man ihn aber nicht: Man wählte ihn zum Kassenprüfer. Heinz Lübbers dankte Egon Pohl für die jahrzehntelange Vorstandsarbeit mit einem Präsent und Blumen für Frau Hanni und hoffte, dass er weiterhin Boulewart und sportlich aktiv bleibt  und seine vielfältigen Arbeiten im Verein wahrnimmt. Michael Reimann würdigte Christian Köhlers Verdienste im Verein, früher als Sportwart und zuletzt als Jugendwart und dankte ebenfalls mit einem Geschenk. Die Sitzung schloss nicht ohne den Hinweis auf die Arbeitseinsätze im März und die Saisoneröffnung am 28. April 2019, die viele nach der Hallenspielzeit wieder sehnsüchtig erwarten.

Letzter Arbeitstermin erledigt!

 

Die Netze hängen.

es kann gespielt werden.

 

Am Sonntag 22.04.2018

ab 14:00 Uhr Saisoneröffnung.

Auf die Plätze, fertig, los!

Die Firma Wortmann ist seit Dienstag mit der Herstellung der Plätze beschäftigt. Wie jedes Jahr ist viel Arbeit und Know How erforderlich, wie man aus den nachfolgenden Bildern sehen kann.

Wenn das Wetter in den nächsten Tagen mitspielt, können dann sicher bald die Netze aufgebaut werden und am Eröffnungstermin dem 22.04.18 die ersten Bälle fliegen.

 

Tennisabteilung auf soliden Füßen

 

Zur Mitgliederversammlung am 25. Februar 2018 kamen 30 Personen, eine erfreuliche Zahl, zeigt sie doch das Interesse am Verein auch neben der sportlichen Betätigung. Dass alles stimmt und harmonisch abläuft, zeigt auch die einstimmige Wiederwahl der meisten Vorstandsmitglieder. Nur Birgit Putzke schied aus persönlichen Gründen nach 16 Jahre Tätigkeit als Schriftführerin aus und wurde vom Vereinsvorsitzenden mit Blumen und Geschenk würdig entlassen, aber eine neue Kraft für diesen Bereich wurde schon gefunden: Ulla Krümpelmann wird neu im Vorstand dieses Amt übernehmen. 1. Vorsitzender bleibt für die nächsten 2 Jahre Heinz Lübbers, 2. Michael Reimann, Sportwart  Reinhard Garmann mit Unterstützung von Jürgen Hähle, Jugendwart Christian Köhler, Pressewart Egon Pohl.

 

Ein ganz wichtiger Posten für einen Verein ist der Kassenwart, Frank Bojer hat den im vorigen Jahr übernommen und füllt ihn nach dem Bericht der Kassenführer untadelig aus. im vergangenen Jahr konnte ein leichtes Plus verzeichnet werden, wenn keine unvorhersehbaren Ausgaben kommen, bleibt es in dem laufenden Jahr laut dem Haushaltsvoranschlag so, gewisse Rücklagen muss man aber behalten, denn das Tennishaus kommt auch in die Jahre.

 

Bei der Versammlung war die Harmonie innerhalb des Vorstandes und zu den Mitgliedern deutlich spürbar, die Mitgliederzahl hat sich leicht auf 190 erhöht, eine gute Basis für die Zukunft.

 

Neue "Tribüne" für Platz 2

Eine neue Sitzgelegenheit für Zuschauer findet man am Waldrand hinter Platz 2. Sie wurde nicht nur gestiftet von Stefan Bekel, er hat sie mit seinem Sohn Florian in schwerster körperlicher Arbeit auch erstellt.
3
Betonfahrradständer, die weichen mussten für einen neuen Mülleimereinstellplatz, dienten als Fundament. Stefan und Florian Bekel saßen schon mal Probe
auf der neuen "Tribüne".

Arbeitseinsatz zur Saisonvorbereitung

Termine:

Samstags jeweils von 9:00 bis 12:00 Uhr

04.03.2017

11.03.2017

18.03.2017

25.03.2017

6 Arbeitsstunden Pflicht (ab 16 Jahren)

Nach Ableistung werden die 40,- € erstattet.

Egon hat Schuld:

 

Tennisplätze in Schepsdorf nicht bespielbar!

 

Das Tief Egon hat mit seinen feuchten Schneemassen erhebliche Schäden im

Wald durch Schneebruch hinterlassen.

 

 

Besonders stark erwischte es unsere Tennisplätze: Starke Bäume und Äste legten sich auf die Umzäunung und beschädigten diese auf Platz 2 und 4 schwer.

An ein Tennisspiel auf diesen Plätzen ist vorläufig nicht zu denken!

Der Platzwart bei der Arbeit

 

Jetzt donnern die Motoren über die Wiesen der Tennisanlage: Unser Platzwart Theo freut sich über die neue Errungenschaft der Abteilung. So kann er noch effektiver arbeiten und die Anlage in bestem Zustand halten.

 

 

"Neues" Spielzeug für die Tennisabteilung

 

Unsere aufmerksamen Späher haben günstig eine Ballmaschine erstanden, die allerdings arg reparaturbedürftig war. Die hat sich unser Herren-65-Spieler Werner Dust vorgenommen und mit viel Liebe und großem Einsatz bei relativ geringen Kosten wieder voll funktionsfähig gemacht.

Jetzt steht sie unserer Abteilung zur Verfügung. Gedacht ist sie in erster Linie für das Jugendtraining, auch um die Trainer bei ihrer Arbeit mit unserer starken Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen.

Es kann sie aber auch jedes Mitglied oder jede Mannschaft gegen eine Gebühr von 5 € nutzen, natürlich nur nach fachgemäßer Einweisung und Übergabe durch Michael Reimann.

Tennisabteilung

SV Eintracht Schepsdorf
Nordlohner Str. 40
49808 Lingen OT Schepsdorf
Telefon: +49 591 1711

E-Mail:
tennis-schepsdorf@gmx.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser

Kontaktformular.

Aufnahmeantrag und Beitragsordnung
Aufnahmeantrag 2019.pdf
PDF-Dokument [142.2 KB]
Aufnahmeantrag HV
Bitte möglichst auf einem Blatt ausdrucken. 2 Unterschriften erforderlich!
Aufnahmeantrag_2015.docx
Microsoft Word-Dokument [49.5 KB]